IKUWO

#Riseup4Rojava

#Riseup4Rojava

Während die Bevölkerung von Rojava und Nordostsyrien ihren Kampf um Selbstbestimmung, Frauenbefreiung und Basisdemokratie fortsetzt und sich gegen die Angriffe von dschihadistischen Banden und den faschistischen türkischen Staat verteidigt, schütteln die Vertreter heuchlerischer Regierungen den türkischen Despoten die Hand.

Während in Ankara Liquidationspläne gegen die Revolution von Kurdistan und Syrien geschmiedet werden, erhöhen die europäische, russische und US-amerikanische Waffenindustrie von Tag zu Tag ihre Profite als direkte Folge des Krieges im Mittleren Osten. Gewinne werden gemacht, die Millionen von Menschenleben kosten.

Die internationale Kampagne Riseup4Rojava zeigt sich solidarisch mit der Revolution in Nordsyrien und macht mittels Blockaden von Rüstungsunternehmen und Banken, Demonstrationen und Bildunsarbeit auf die Profiteure eines Krieges in Nordsyrien aufmerksam. Die Referentinnen sind Teil des Widerstandskomitees Berlin und werden einen Überblick über die aktuelle Situation in Rojava und die Aktionen ihrer kampagne geben.

Details

Beginn

21. November 2019 - 20:00