IKUWO

Die traurigen Mädchen aus den Bergen

Die traurigen Mädchen aus den Bergen

Ein Clan von vier jungen Mädchen hat sich in eine Hütte im fernen
Bergland zurückgezogen, um der Welt den Rücken zuzuwenden. Dort
zelebrieren sie ihre eigene Traurigkeit als Akt des Widerstands gegen
das Patriarchat. Ihr isoliertes Dasein finanzieren sie über
selbstgemachte Pornos, die sie im Netz verkaufen, und überschüssiges
Geld spenden sie, um kurdische Frauenmilizen beim Ankauf von Waffen zu
unterstützen. Die Clique hat längst Kultstatus erreicht – als Idol für
verzweifelte Teenager und Schreckgespenst für besorgte Eltern. Selbst
die Staatsanwaltschaft kann ihren genauen Aufenthaltsort nicht
ausfindig machen. Als der Fernsehreporter Hendrik in der Berghütte
aufschlägt, um eine Doku über die vier Mädchen zu drehen, gerät ihre
feministische Mikro-Utopie aus den Fugen.

Auf den Spuren des Pornoterrorismus eines Bruce LaBruce inszenieren
die Berliner Filmemacher*innen Candy Flip & Theo Meow ihr
subversiv-explosives Langfilmdebüt – ein wahrhafter Independent-Film,
finanziert durch Sexarbeit und an allen Produktionszwängen und
Erwartungshaltungen vorbei produziert.

Von: Candy Flip & Theo Meow
Mit: Hendrik Adams, Candy Flip, Katy Bit, Jenz Mau, Andrea Vupa Vulva

Filmprogramm, DE 2019, 82 Min., dt. OV + engl. UT

Details

Beginn

27. Februar 2020 - 20:00

Eintritt

3.00€