IKUWO

Vortrag: Wertabspaltungskritik

Vortrag: Wertabspaltungskritik

Die in den 1990igern entwickelte Theorie der Wertabspaltung wird von
vielen Theoretiker*innen als die marxistisch-feministische
Weiterentwicklung der kritischen Theorie gesehen. Ziel der
Wert-Abspaltungstheorie ist die reale Überwindung weiblicher und
männlicher Rollenbilder sowie stereotypen Geschlechtervorstellungen.
Damit einher geht auch die Abschaffung der Hausarbeit, der Familie und
der doppelten Vergesellschaftlichung von Frauen.
Aber was soll das überhaupt sein – Wertabspaltung?
Der Vortrag gibt den Inhalt der Theorie in anschaulicher Form wieder,
sucht heutige Anknüpfungspunkte zum queeren Feminismus und der
kritischen Theorie und soll dazu dienen den Begriff „Klasse“ auch aus
feministischer Sicht zu betrachten.

(gefördert durch den BDP.MV)

Details

Beginn

11. Juli 2019 - 20:00

Ende

22:00