IKUWO

Bekenntnisse eines Pop-Besessenen

Radio-DJ-Performance

Der Schweizer Journalist und Herausgeber Christian Gasser ist am Samstag zu Gast im IKuWo und schildert mit Ironie und Witz den Leidensweg eines Pop-Besessenen, der zu spät begreift, dass Pop und das richtige Leben nicht ein und dasselbe sind. Er beschwört den Popkosmos der siebziger Jahre, als Glam Rock und Disco die Gefühlswelt der Teenies durcheinander brachte, und er schildert eindringlich die wirklichen achtziger Jahre, in denen im Zeichen von Punk und New Wave Verweigerung, Liebeskummer und Selbstzerstörung als vorbildhafte Lebensentwürfe galten. Seit über 25 Jahren mit Begeisterung pop-süchtig, kann Christian Gasser ebenso wie Nick Hornby ein langes Lied von der Gefährlichkeit einer Pop-Besessenheit singen. Wenn kleine Jungs und kleine Mädchen in den teuflischen Bann von Sex, Drogen und Rock’n’Roll stürzen und sie zu willigen Opfern von blindem Konsum und zu Anhängern der jeweils neuesten Mode werden, während sie zwischen Verzweiflung und Euphorie hin und herschwanken. Wenn plötzlich absurde Fragen lebenswichtig werden wie: “Was soll schlecht daran sein, wenn ich mir Popstarplakate an die Wand hänge? Warum soll ich keine eigenen Hitparaden führen? Wie verberge ich am besten eine peinliche Geschmacksverirrung? Soll ich einer geordneten Plattensammlung den Vorzug geben oder einer ordentlichen Beziehung? Kann ich mit Popmusik ein Mädchen rumkriegen? Was muß ein Popstar haben, um ein Idol zu werden? Und wie kann ich mit ihm leben?“ Christian Gasser, der für den Schweizer Rundfunk DRS3 arbeitet und mehrere Hörspiele und Features produzierte, zudem auch noch Mitherausgeber des avancierten Comic-Magazins “Strapazin“ ist und unter anderem die maßgebliche Comic-Anthologie “Mutanten – die deutschsprachige Comic-Avantgarde der neunziger Jahre“ zusammengestellt hat, präsentiert die Lesung im Stil einer Radio-Show, garniert natürlich mit viel erlesener Musik aus seiner umfänglichen Sammlung, und er zeigt zudem anschließend seine Qualitäten als Party-DJ. Ein Abend im Pop-Universum zwischen detailversessenem Informations-Tiefgang und reichlich Oberflächenreize sendendem Entertainment.


Christian Gasser, geboren 1963, lebt in Luzern. Er ist Redakteur und Moderator beim Schweizer Rundfunk DRS3, Mitherausgeber des Comic-Magazins »Strapazin« und freier Autor. Er erarbeitete Features und Hörspiele für den WDR (zuletzt: »Mutantenkosmos« und »Blam! Blam! Kawumm!!!«, beide 1999), erhielt 1994 den Zürcher Radiopreis und 1997 eine Auszeichnung am Prix Europa, Berlin. Seit 1996 gibt er Lesungen als »Pop-Besessener«. Letzte Buchveröffentlichung: »Mutanten – die deutschsprachige Comic-Avantgarde der neunziger Jahre« (Hrsg., 1999)

Pressestimmen:

„Gassers akribische Lebensbeichte führt nicht nur ein in die Kunst, Kassetten aufzunehmen, sie ist auch ein kluges, ordentlich subjektives Popmusik Lehrbuch“
Der Spiegel 47/00

„Ein feines Buch, das in jedes anständige CD-Regal gehört“
Stern 48/00

„Christian Gasser … vereint den Liebhaber mit dem Experten: Es gibt kaum jemanden , der besser als er Bescheid weiss.“
Neue Zürcher Zeitung, 11.10.00

Details

Beginn

17. Mai 2003 - 20:00

Ende

0:00